Vor einem Monitor Kauf stellt man sich oft die Frage, worauf es überhaupt ankommt und auf welche Komponenten man achten soll.

Da die Auswahl immer breiter wird, fällt es inzwischen gar nicht mehr so einfach, sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden. Diese Frage kann außerdem auch nicht einfach in einem Satz beantwortet werden, weil hier ein bisschen mehr dazu gehört. Wer ein LCD Display kaufen möchte, sollte sich die folgenden Kriterien genauer anschauen

Zunächst sollte man sich zwischen LCD und TFT entscheiden. LCD beschreibt einen Flüssigkristall Bildschirm und TFT ist eine bestimmte LCD Technik. Generell ist es egal, für welche Variante man sich entscheidet, da alle aktuellen LCD Displays mit TFT Technik betrieben werden. Wenn es um die Größe des Displays geht, sollte man beachten, dass man diese auf den jeweiligen Zweck abstimmt, für den das Display gekauft wird. Wenn man viele Filme und Serien auf dem PC guckt, sollte man einen großen Screen auswählen.

n der Regel sitzt man aber weniger als 1 Meter entfernt und dann genügt auch ein 22 Zoll Display. Größere Displays sind für kurze Entfernungen nicht sonderlich gut geeignet. Als nächstes wichtiges Kriterium sollte man den Betrachtungswinkel anschauen, der in V und H angegeben wird. V steht für Vertikal und ist der vertikale Blickwinkel unter dem man etwas erkennen kann. H steht für horizontaler Winkel. Man sollte darauf achten, dass die Winkel möglichst groß sind und bei größeren Displays muss sogar zwingend darauf geachtet werden, wenn man zum Beispiel mit mehreren Personen schauen möchte.

Man sollte die Werte der einzelnen Hersteller vergleichen und vor Ort kann man den vertikalen Winkel auch super testen, indem man einfach von unten auf das Bild schaut. Wenn die Farben dann verblassen, sollte man sich andere Monitore anschauen. Auch der Kontrast ist super wichtig, um herauszufinden, ob man es mit einem qualitativ hochwertigen Gerät zu tun hat.

Der Kontrast bezeichnet das Verhältnis von Schwarz zu Weiß und wie stark der Monitor die Unterschiede überhaupt darstellen kann. Generell sollte dieser Wert bei etwa 8000:1 liegen. Hiermit kann man auf jeden Fall arbeiten. Oft wird auch der dynamische Kontrast angegeben, allerdings gibt es auch den statischen Kontrast, wobei der Dynamische immer höher ist. Der statische Wert ist generell wichtiger, allerdings oft nicht angegeben.

Wir als seit Jahren erfolgreiche Suchmaschinenagentur sind uns natürlich darüber im Klaren, wie wichtig es für eine Webseite egal welcher Natur ist, möglichst weit vorne gelistet zu sein. Gerade als Laie gestalten sich bei der SEO Optimierung viele Schritte in eben diesem Fall recht schwierig, weshalb es durchaus empfehlenswert sein kann, sich für SEO Tools zu entscheiden.

Dies dachten wir uns auch, weshalb wir uns nach einer längeren Recherche im Netz dann für das offenbar nützliche Werkzeug mit dem Namen Sistrix entschieden. Nicht zuletzt hat uns der Fakt überzeugt, dass Sistrix bei vielen renommierten Redaktionen als Testsieger ausgezeichnet wurde. Ob man nun die vorab gemachten Versprechen seitens der Entwickler halten konnte oder ob wir allen Interessierten vom besagten Tool doch eher abraten würden, erfahren Sie in den nachfolgenden Abschnitten, in denen wir unsere Erfahrungen mit dem SEO-Werkzeug im Detail schildern, wobei am Schluss das ausschlaggebende Fazit in Augenschein genommen werden kann.

Der Funktionsumfang des SEO Tools

Mittlerweile dürfte es wohl auch bis zu den Letzten durchgedrungen sein, dass man nur dann mit Erfolg eine Webseite im Internet platzieren kann, wenn sämtliche SEO-Richtlinien eingehalten werden. Nur dann nämlich darf sich über die entsprechende Besucher-Fluktuation gefreut werden, auf die in erster Linie die Betreiber von Onlineshops angewiesen sind. Nachfolgend erläutern wir näher die gewährten Features, mit denen man mit der Sistrix Toolbox den eigenen Web-Auftritt deutlich vorteilhafter gestalten kann. Besonders überrascht hat uns die Funktion, dass wir als Anwender vom sofortigen Zugriff auf sämtliche relevanten und vor allen Dingen auch wichtigen SEO-Kennzahlen zu jeder eigens eingefügten Domain profitieren können.

Gerade der Fakt, dass sich auch mehrere Internetseiten simultan in einer vorteilhaften Übersicht darstellen lassen, hat uns zugesagt. Auf diese Weise kann zu wirklich jedem Zeitpunkt die so wichtige Übersicht behalten werden. Die einfach gestaltete Benutzeroberfläche, auf die im nachfolgenden Abschnitt noch näher eingegangen wird, bietet darüber hinaus mit nur einem Mausklick die Möglichkeit, einen ersten Blick auf umfangreiche Konkurenzanalysen zu werfen, um die aktuelle Situation perfekt einschätzen zu können.

Hieraus ergibt sich dann eine absolut einfache, schnelle und ebenfalls übersichtliche Bedienung, die alle in unserem Unternehmen, die mit dem IT-Bereich betraut sind, auf ganzer Linie überzeugt hat. Man scheint hier seitens der Entwickler das vollkommene Rundum-Sorglos-Paket angepeilt zu haben, das in gleich mehrfacher Hinsicht punkten kann. Für absolute Neulinge auf dem Gebiet sind mit Sicherheit die zur Verfügung gestellten SEO-Trainingsvideos von besonderer Bedeutung, wobei wir selbst über die Grundlagen bereits Bescheid wussten.

Ebenfalls konnten wir von erstklassigen Social-Media-Analysen profitieren. Ein speziell in die Oberfläche integrierter Sichtbarkeitsindex ist der Garant dafür, dass der eigene Erfolg in Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google, ohne jedes Problem bis ins kleinste Detail analysiert werden kann. Gerade der Vergleich zu den jeweiligen Wettbewerbern lässt sich mit wenigen Mausklicks anstellen, was uns in Anbetracht der ausgewiesenen Kennzahlen besonders zugesagt hat. Sollten noch Schwachstellen bestehen, dann kommt der Optimizer zum Zuge, durch den sich sämtliche fehlerhafte Bereiche bereinigen lassen.

Die Benutzerfreundlichkeit

Wie wir vorab bereits angesprochen hatten, überzeugten uns neben den zur Verfügung gestellten Features ebenfalls der benutzerfreundliche Charakter. Auch der Service selbst kann punkten, was sich in keinerlei langen Vertragslaufzeiten äußert. Sollte man mit den Diensten des SEO Tools Sistrix nicht zufrieden sein, lässt sich das Vertragsverhältnis jeden Monat kündigen. Auch lassen sich in regelmäßigen Abständen Erweiterungen und auch neue Entwicklungen sowie innovative Features per Update beziehen, um die Software stets auf dem aktuellen Stand vorzufinden.

Die simpel aufgebaute Benutzeroberfläche bietet selbst technisch weniger erfahrenen Personen die Möglichkeit, sich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase perfekt zurechtzufinden und gerade hinsichtlich der für die Suchmaschinenoptimierung so wichtigen Links nur wenige Handgriffe tätigen zu müssen. Die integrierte Datenbank überzeugt hier laut Herstellerangaben über stolze 100 Milliarden Links. In der Praxis scheint sie wirklich gut bestückt zu sein und bot uns viele interessante Vorteile. Dies trifft ebenfalls auf die Keywords zu, welche beim Ranking bestimmter Domains bekanntermaßen eine entscheidende Rolle einnehmen. Oftmals reichten schon wenige Mausklicks aus, um in den gewünschten Bereich zu wechseln und dort auch die jeweiligen Aufgaben zu bewerkstelligen. Demnach kann mit einzelnen Handgriffen der jeweils gewünschte Arbeitsschritt mit dem SEO-Tool Sistrix ausgeführt werden, ohne sich erst stundenlang in die Materie einarbeiten zu müssen.

Das Fazit

Schlussendlich sind wir auf ganzer Linie vom SEO Tool Sistrix überzeugt. Die gesamten Vorschuss-Lorbeeren haben sich bewahrheitet und die Anwendung konnte in gleich mehreren Bereichen punkten, wie unsere SEO-Experten bestätigten. Aber auch für Anfänger bietet das Tool augenscheinlich einige spannende Vorteile, die sich vor allen Dingen in der doch relativ simpel aufgebauten Benutzeroberfläche wiederspiegeln.

Mit nur wenigen Mausklicks gelangt man als Anwender sofort in eine vorteilhafte Übersicht, die Einsicht auf sämtliche relevanten Bereiche gewährt, von denen bei einer optimale SEO-Optimierung der eigenen Web-Präsenz profitiert werden kann. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier und gewährt eine nützliche Hilfestellung, von der sowohl Profis als auch Einsteiger profitieren können. Wir können dieses Werkzeug für die Suchmaschinenoptimierung also nur allen Besitzern von Webseiten ans Herz legen.